Suche
  • Lars Häberlin

Thinking out of the box – mit DeepBox von Abacus

DeepBox als neueste Innovation aus dem Hause Abacus revolutioniert die Datenablage und den Dokumentenaustausch.


Mit DeepBox als digitale Mailbox, die in der Cloud zur Verfügung steht, können nahtlos Kreditoren- und Debitorenbelege sowie deren Zahlungen neu autonom verarbeitet werden. Weiter ist dank der DeepBox der Austausch von Dokumenten, Informationen und Zahlungen zwischen Kunden, Lieferanten, Treuhändern, Banken, Versicherungen, Verwaltungen, aber auch Geräten respektive Liegenschaften und der Abacus Business Software als auch AbaNinja möglich.


Dank dieser neuen Technologie können bisher manuell durchgeführte Buchungsprozesse eliminiert werden.


Funktionen von DeepBox im Überblick:

  • DeepBox hat eine eindeutige physische Adresse auf der Basis von Google «Plus Codes».

  • Dokumente werden über KI (Künstliche Intelligenz) erkannt, klassifiziert und automatisch in die entsprechenden Standard-Folder von DeepBox abgelegt.

  • Automatische Verknüpfung von DeepBox und dem Abacus Archiv und Dossiers.

  • Dokumente einer DeepBox können geteilt (z.B. mit Treuhänder), gesendet, automatisch verarbeitet und in bestehende Software, zum Beispiel Finanzbuchhaltung, einfliessen.

  • Integration in Abacus Business Software oder Swiss21 – so können z.B. Stammdaten wie Konten, Kostenstellen, Projekte oder auch Lieferanten in die DeepBox übernommen werden, damit Belege automatisch verbucht werden können.

  • Anbindungen auch an andere Software-Lösungen mittels «Special Boxes» (Rest API-Schnittstellen).

  • Integration in die Neo-Bank Yapeal für die Bezahlung von Spesen mittels AbaClik 3.


Diese intelligente Dokumentenverwaltung wird auch Sie überzeugen. Rufen Sie uns an: 041 728 66 88. Ihr Abacus-Spezialist Meritoria AG.





66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen